Liebe Freunde!

Der Freundeskreis „Städtepartnerschaft Rostock-Panajachel/Guatemala“ hat sich an mich mit der Bitte um Unterstützung in einer Spendenaktion zugunsten der Menschen in einer Region der Republik Guatemala gewandt, die unter den Folgen der Corona-Krise leidet.

Aktuelle Lage in Panajachel, Atitlan See 24.05.2020

Der Freundeskreis „Städtepartnerschaft Rostock-Panajachel/Guatemala“ ist ein Projekt von “ pro arte. Künstlerakademie in Mecklenburg-Vorpommern e.V.“ (gegründet 1991).
Das Projekt „Freundeskreis“ wurde am 04.04.2019 begründet, seine Mitglieder haben jedoch schon seit 2018 verschiedene Aktivitäten unterstützt und initiiert, u. a. den Wiederaufbau der Grund-Schule von Panajachel, die Vermittlung von fair-trade-Beziehungen zwischen Landwirtschaftlichen Kooperativen in der Region Panajachel mit Unternehmen in Rostock sowie die Übersendung eines Müllautos der Hansestadt Rostock für die Abfallwirtschaft im Umfeld des „Atitlán-Sees“, der den Nachkommen der Maya heilig ist.
Seitdem sind mit dem Freundeskreis „Panajachel-Rostock CAIP“ neue Projekte angedacht und geplant worden, um die fachkundige Zusammenarbeit und Förderung im Bereich des Umwelts-, Landschafts- und Klimaschutzes sowie in der Entwicklungshilfe voranzubringen, z .B. die Initiative „Rettet den Atitlán-See“ (Gewässerschutz und Biologische Reinigung), die Unterstützung der indigenen Anwohner, insbesondere der Frauen und Kinder der Region oder der Austausch von Schülergruppen zur Förderung der sprachlichen Verständigung.
Die Tätigkeit des Freundeskreises wird von offiziellen Vertretern der Republik Guatemala, z. B. dem Botschafter S.J.F. Cali Tzay, dem Botschafter der Bundesrepublik in Guatemala und ehemaligen diplomatischen Vertretern wie Honorarkonsul Katt mit großem und selbstlosem Engagement unterstützt. Nach dem Besuch einer Rostocker Delegation wurden weitere Festlegungen zur Zusammenarbeit getroffen, die der Vorsitzendes des Freundeskreises Martin Lau als sehr aussichtsreich bewerten konnte.
Im Zusammenhang mit der Corona-Krise ist eine Situation entstanden, in der Lebensmittel in Panajachel knapp geworden sind und große Teile der Bevölkerung Hunger leiden. Die ursprüngliche Idee einer Suppenküche konnte nicht realisiert werden, die Familie, die sie zu betreiben plante, hat jetzt die Räume der öffentlichen Verwaltung übergeben, wo unter Polizeischutz Nahrungsmittel übergeben, gelagert und ausgereicht werden können, so dass sie den wirklich Notleidenden zugutekommen.
Um diese gemeinnützige Unterstützung realisieren zu können, haben beide Freundeskreis-Partner sowohl in Rostock als auch in Panajachel zu einer Spendenaktion aufgerufen. Der Verein „pro arte“ führt das Konto das Spendenkonto als „Organisationskonto Freundeskreis“ um Zuwendungen an die richtigen Adressaten weiterzureichen.

Ich unterstütze diese Aktion und biete Interessenten an, sich bei Bedarf Reiki senden zu lassen und dafür im Ausgleich einen von ihnen selbst benannten Betrag für die Menschen am Atitlán-See zu spenden.

Spendenkonto: Pro arte. Künstlerakademie in Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Verwendungszweck: Spende Guatemala/Freundeskreis
IBAN: DE03 3006 0601 0503 5245 82